perfect skin® - Presseberichte

beauty news - Bericht über dauerhafte Haarentfernung.

"Mit perfect skin zu einer glatten Haut"


Bartwuchs im falschen Gesicht ...

Susanne H. hat einen Bartwuchs, um den sie so mancher Mann beneiden würde. Wangen, Kinn und Oberlippe sind mit dicken, schwarzen Stoppeln übersät.

Ihr halbes Leben sieht sie sich jetzt schon so, wenn Sie morgens in den Spiegel blickt. Doch gewöhnen kann Sie sich nicht daran.

Susanne H. leidet unter einen starken Form des Hirsutismus. So nennt man das, wenn sich an einem Frauenkörper ein männliches Behaarungsmuster zeigt. Schätzungen zufolge leidet jede fünfte Frau in Deutschland daran. Allerdings nicht so stark wie Susanne H.


Rasieren morgens und abends ...

Für sie beginnt jeden Morgen von Neuem das einstündige Ritual, damit Sie draussen nicht den Blicken und Spott der Anderen ausgesetzt ist. Da sie zusätzlich unter Neurodermitis, also einer höchst empfindlichen Haut leidet, sind für sie Enthaarungscremes und Wachs tabu, da bleibt nur die Nassrasur. Zuerst kommt eine Creme, dann die Nassrasur. Eine Stunde benötigt das ganze Procedere, jeden Morgen. Will sie abends noch einmal weg, ein zweites Mal. Nach der Rasur ist das Gesicht einigermaßen glatt, die schwarzen Punkte sind aber noch zu sehen. Susanne H. schminkt sich nicht, sie kleistert ihr Gesicht dick mit Theaterschminke ein. 100 Euro gibt sie jeden Monat für Make up, Cremes, Rasiercreme und Rasierklingen aus. Würde sie sich nicht rasieren, das Make up nicht dick auftragen, ihr Vollbart wäre offensichtlich.

Die heute 40-jährige hat viel versucht, um ihre Haare und damit ihr Problem los zu werden. Bis sie endlich einen Weg gefunden hatte, musste sie viele schmerzhafte Erfahrungen machen.

Im Alter von 16 Jahren wachsen ihr die ersten Barthaare. Erst wenige, dann immer mehr. Sie zupt, sie rasiert, sie kaschiert und rennt von Arzt zu Arzt. So richtig ernst nimmt keiner der Ärzte ihr Problem, in ihrer Not fühlt sie sich unverstanden.

Die Hormonmessung zeigt schließlich einen erhöhten Testosteronspiegel, also zu viele männliche Hormone. Damit ist zumindes die Ursache klar. Geholfen hat ihr die Diagnose allerdings bislang nichts. Ihr wird eine Hormonpille verschrieben. Doch leider bleibt die Therapie wirkungslos, der Haarwuchs verschlimmert sich sogar. Eine Thrombose zwingt sie schließlich zum Absetzen der Tabletten.

1996 wird sie an einen Laserarzt überwiesen. Eine für sie höchst unerfreuliche Begegnung. Ohne Vorbereitung, ohne jegliche Betäubung wird sie behandelt. Während der gesamten Behandlung weint sie vor Schmerzen. Dabei erleidet sie Verbrennungen, das Gesicht wird nicht nur rot, sie hat auch Brandblasen. Zwei Wochen traut sie sich mit ihrem verbrannten Gesicht nicht in die Öffentlichkeit. Die Nahrungsaufnahme findet in den ersten eineinhalb Wochen nur unter starken Schmerzen statt, wenn der Hunger zu intensiv wird. Sie kann den Mund kaum bewegen. Aber ihre Not ist groß, ihre einzige Hoffnung der Laser. Sie lässt sich weitere fünf Mal behandeln, jedesmal gibt es wieder Verbrennungen. Der Behandlungserfolg bleibt allerdings aus.

Susanne H. ist, was übrigens typisch für Frauen, die unter Hirsutismus leiden, ein dynamischer, positiver Mensch mit einem sonnigen Gemüt. Trotzdem durchläuft sie aufgrund ihres Barwuchses immer wieder starke depressive Phasen.


Hilfe im perfect skin Institut ...

Vor eineinhalb Jahren lernte Susanne H. während einer Mutter-Kind-Kur eine Frau kennen, die selbst unter Bartwuchs litt. Sie ließ sich in einem perfect skin-Institut behandeln und ist seitdem ihr Problem los.

Und Susanne H.? Sie hat sich in die Hände der Heilpraktikerin Eva Koch begeben. Sie leitet das perfect skin Studio Herdecke.

Nach nur vier Behandlungen ist sie ihr Problem größtenteils los. Nach einer kleinen glücklichen Behandlungspause, Susanne H. wurde von ihrem zweiten Kind entbunden, wird die Behandlung fortgesetzt.

Eva Koch schätzt, dass sie nach spätestens zwei weiteren Sitzungen ihrer Kundin eine große Portion Lebenqualität zurückgegeben haben wird.


Das ist perfect skin ...

In den mehr als dreißig perfect skin Instituten werden Haare mit Plasmalite dauerhaft entfernt und Haare und die Haut verjüngt. Neben der hochwirksamen und in Europa einmaligen Fluoreszenstechnologie von Plasmalite wird von den perfect skin Mitgliedern qualifizierte Behandlung und Beratung, sowie ständige Weiterbildung verlangt und ermöglicht. Die Erfahrungen und Erkenntnisse werden ständig gesammelt, ausgewertet und Ergebnisse an die Mitglieder weitergegeben.

Video Trailer

Das kann Ihnen mit perfect skin nicht passieren:

perfect skin®
Deutschland

perfect skin in Hamburg perfect skin in Schleswig-Holstein perfect skin in Mecklenburg-Vorpommern perfect skin in Berlin perfect skin in Brandenburg perfect skin in Bremen perfect skin in Niedersachsen perfect skin in Sachsen-Anhalt perfect skin in Sachsen perfect skin in Thüringen perfect skin in Nordrhein-Westfalen perfect skin in Hessen perfect skin in Rheinland-Pfalz perfect skin im Saarland perfect skin in Bayern perfect skin in Baden-Württemberg